ETB FEIERT GELUNGENE SAISONPREMIERE

Foto: Schlack

Elsfleth Der Auftakt ist schonmal gelungen. Das erste Spiel in der Verbandsliga haben die Handballer des Elsflether TB am Samstag vor eigenem Publikum deutlich mit 31:17 (13:7) gegen den TV Langen gewonnen. Doch auf der Mission Wiederaufstieg in die Oberliga kann das nur der erste Schritt gewesen sein. Es folgen noch 25 weitere.

Das vielleicht größte Problem hatte ETB-Trainer Ulrich Adami bereits vor dem Spiel zu bewältigen. Aus dem 17-köpfigen Kader war nur Bastian Rambau angeschlagen. Weil aber immer nur 14 Spieler eingesetzt werden dürfen, musste der Coach aussortieren. Letztlich traf es Torhüter Sascha Klostermann und Malte Janßen, die pausieren mussten.

Zu Beginn taten sich die Elsflether schwer. Die Abwehr stand gewohnt sicher, aber vorne fehlte es noch am Zielwasser. Nach zehn Minuten stand es gerade einmal 2:2. Doch der mittlerweile große Kader erlaubt Adami, jederzeit Geheimwaffen einzuwechseln.

Nach einer über einjährigen Verletzungspause betrat Ruven Rußler das Parkett und trumpfte auf, als ob er nie an der Schulter operiert worden wäre. Unnachahmlich tankte sich der Rückraumspieler durch die Langener Deckung und erzielte wichtige Tore. Vor allem wegen ihm legte der ETB zur Pause eine 13:7-Führung vor.

Ruven Rußler stand allerdings nicht alleine auf dem Feld. Besonders in der Deckung verteidigten die Elsflether im Kollektiv. Kaum ein gegnerischer Wurf fand den Weg auf das Tor, und wenn doch, waren Marcel Völkers (1. Halbzeit) und Kevin Danielzik (2. Halbzeit) mit guten Paraden zur Stelle.

Die Ballgewinne hinten wurden im zweiten Abschnitt auch endlich zu leichten Gegenstoßtoren genutzt. Teilweise war es ein Schießen auf den laufenden Keiler. Unaufhaltsam zogen die Gastgeber davon und ließen auch keinen Deut nach. Erst in den letzten sechs Minuten begann die Konzentration etwas zu schwinden. Vorne trafen die Elsflether weiterhin gut. Aber die Deckung war nicht mehr so aufmerksam.

„Die Chancenverwertung hätte in der ersten Halbzeit etwas besser sein können“, sagte Adami, der trotzdem mit dem Saisonauftakt zufrieden war. Der Spielverlauf erlaubte es ihm, allen Spielern genügend Einsatzzeit zu gewähren. Mit Erfolg – alle Feldspieler warfen mindestens einmal ins Langener Gehäuse.

ETB: Völkers, Danielzik – R. Rußler (10/2), Zindler (4), Pape (3), Doormann (2), B. Rußler (2), Santen (2), Pille (2), von Lien (2), van Dreumel (1), Wille (1), Bolte (1), Oberegger (1).

Spielstationen: 2:2 (10.), 6:5 (18.), 10:6 (25.), 13:7 (30.), 17:9 (40.), 23:10 (49.), 31:17 (60.).

Quelle: https://www.nwzonline.de/wesermarsch/lokalsport/elsfleth-handball-etb-feiert-gelungene-saisonpremiere_a_50,2,1818405980.html

%d Bloggern gefällt das: