ETB verliert Spiel in erster Hälfte

Bissendorf /Elsfleth Es bleibt ein Auf und Ab: Vor einer Woche schickten die Oberliga-Handballer des Elsflether TB ihren Rivalen TV Cloppenburg noch mit einer 24:17-Niederlage nach Hause. Am Sonntag musste nun der ETB seinerseits mit einer Pleite im Gepäck die Heimreise antreten. Beim TV Bissendorf-Holte verlor die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami, der gerade beruflich in Südamerika weilt, mit 23:30 (11:17). Somit bleiben die Elsflether ein Mittelfeld-Team. Mit 9:9 Punkten belegen sie jetzt Rang acht.

Probleme hinten wie vorn

„Wir haben das Spiel definitiv in der ersten Halbzeit verloren“, sagte Rückraumspieler Christopher Santen. Probleme gab es sowohl vorne als auch hinten. Gegen eine relativ offensive Bissendorfer Deckung kam der ETB zwar vermehrt zu guten Wurfmöglichkeiten, nur wurden sie teilweise leichtfertig vergeben. Das Spiel mit der ungewohnten Backe sei dabei nicht das Problem gewesen, wie Santen beteuerte. „Wir haben einfach nur nicht getroffen“, sagte er.

Die Ballverluste wirkten sich aber auch hinten negativ aus. Die Hausherren spielten ihre gekonnte zweite Welle aus und kamen zu einfachen Toren: „Die Rückraum-Halben sind einfach aus zehn oder elf Metern hochgestiegen und haben die Dinger gemacht. Da haben wir sie nicht früh genug attackiert“, sagte Santen.

Nach dem Seitenwechsel lief das Spiel ausgeglichener, aber nahe ran kamen die Elsflether nicht mehr. Die Gastgeber spulten ihr Programm runter und siegten letztlich mit 30:23.

Keine Schande

„Bissendorf hat insgesamt gesehen verdient gewonnen“, sagte Santen. Es sei aber auch keine Schande, dort zu verlieren. „Der TVB hat eine starke Mannschaft zusammen. Deswegen wirft uns diese Niederlage auch nicht um“, sagte Santen.

Quelle: https://www.nwzonline.de/wesermarsch/lokalsport/bissendorf-elsfleth-handball-oberliga-etb-verliert-spiel-in-erster-haelfte_a_50,0,244725977.html

%d Bloggern gefällt das: