ETB-Nachwuchs verliert deutlich

Elsfleth Die A-Jugend-Handballer des Elsflether TB haben auch ihr zweites Oberliga-Spiel verloren. Am Wochenende unterlag die Mannschaft von Trainer Bela Rußler dem TvdH Oldenburg zu Hause mit 15:24 (11:11). Mit 0:4 Punkten ziert der ETB das Tabellenende.

In den ersten 30 Minuten hielten die Gastgeber noch mit. Die Deckung machte durch gute Beinarbeit die Räume eng und provozierte technische Fehler. Außerdem war Torhüter Matthias Wagenaar mehrfach auf dem Posten. Die Angriffe spielten die Elsflether geduldig aus. Rechtsaußen Lasse Pape wurde so frei gespielt, und aus dem Rückraum heraus präsentierte sich Justus Pille treffsicher. Mit einem 11:11 wechselten die Teams die Seiten.

„In der zweiten Halbzeit erfolgte ein Bruch in unserem Spiel“, sagte Rußler. Anfangs erspielten sich die Elsflether zwar noch gute Wurfmöglichkeiten, sie scheiterten aber immer wieder am mittlerweile eingewechselten Oldenburger Torhüter Marcus Krey. Als der TvdH Justus Pille in Manndeckung nahm, lief nichts mehr zusammen. Die Angriffe wurden kopflos ausgespielt und endeten meist mit einem Ballverlust. In den letzten 17 Minuten warfen die Elsflether gerade einmal noch einen Treffer. „Wir müssen an die ersten 30 Minuten anknüpfen und außerdem Lösungen entwickeln, ein Spiel auch ohne Justus Pille zu ermöglichen“, lautete Rußlers Fazit.

ETB: Wagenaar, Bielefeld – Pille (7/3), Pape (5), Heinemann (2), Böck (1), Völkers, Hedden, Schroeter, Mehrtens.

Quelle: https://www.nwzonline.de/wesermarsch/lokalsport/elsfleth-etb-nachwuchs_a_32,0,3893336469.html

%d Bloggern gefällt das: